500 Jahre antikolonialer Widerstand – Die Zapatistas bereisen Europa

Dienstag, 7. September, 19.00-20.00 Uhr, Koch Areal, Rautistrasse 22, 8047

Input – Encuentro Feminista Zapatista Zürich/Basel und Direkte Solidarität mit Chiapas

Ein Schiff mit einer Delegation der Zapatistas, einer Guerilla in den Bergen Südmexikos, legte Mitte Juni 2021 in der spanischen Hafenstadt Vigo an. Diese symbolische Invasion ist der Auftakt für die mehrmonatige ‚Gira por la Vida‘ (Reise für das Leben) durch ganz Europa. Grund: die 500. Jährung der Kolonialisierung Mexikos. Die Aussage: „Sie haben uns nicht erobert“. Was können wir von dieser Ansage lernen? Die Veranstaltung soll viel Platz für Fragen und offene Diskussionen haben. In einem ersten informativen Block wollen wir uns dennoch Geschichte, Ideologie und Kosmovision der Zapatistas widmen, um danach ein aktuelles Update zur „Reise für das Leben“ zu geben und einen Rückblick auf die zapatistischen Aktionstage in Basel geben.


Über Encuentro Feminista Zapatista Zürich/Basel und Direkte Solidarität mit Chiapas

Das Encuentro Feminista Zapatista Zürich/ Basel hat sich im November 2020 als FLINT Gruppe in Zürich auf Grund der Ankündigung der zapatistischen Invasion Europas gegründet. (femprozap@protonmail.com)

Direkte Solidarität mit Chiapas ist seit dem Aufstand der EZLN 1994 aktive Soligruppe aus Zürich https://chiapas.ch/