Taking the Conversation Back – Acknowledging Racism in Switzerland

Sonntag, 12. September, 11.00-13.00 Uhr, Park Platz

Workshop (EN) – Racial Justice Student Collective

Während dieses Workshops wollen wir einen safer space und einen Raum der Achtsamkeit schaffen, in dem BIPoC-Geschichten gehört werden können und wir uns alle gemeinsam kritisch mit der Ignoranz auseinandersetzen, die den Status quo der Ungerechtigkeiten schützt, und neu bewerten, was es bedeutet, die Unsichtbarmachung der BIPoC-Präsenz und -Geschichte in der Schweiz anzuerkennen. Dieser Workshop legt den Grundstein für die Aktionen, die zur Heilung und Befreiung nötig sind: Anerkennen, neu bewerten und reparieren. Mit anderen Worten: ein Ausgangspunkt, um als Gemeinschaft die Narrative neu zu schreiben und gemeinsam rassistischen Strukturen entgegenzuwirken.


Über Racial Justice Student Collective

Das Racial Justice Student Collective ist eine Gruppe von Schwarzen Menschen, Indigenen Menschen, People of Color und weissen Verbündeten, die sich gegen den systemischen Rassismus innerhalb und ausserhalb der Schweizer Universitäten einsetzen und die Organisierung für Rassengerechtigkeit in der ganzen Schweiz unterstützen. Wir lassen uns von der Notwendigkeit der Dekolonisierung der Akademie inspirieren und lassen uns von Perspektiven leiten, die darauf bestehen, den in allen Institutionen eingebetteten systemischen Rassismus anzuerkennen und abzubauen und die Rolle der westlichen Universität in den kolonialen Projekten zu dekonstruieren, deren Gewalt bis heute systemischen Rassismus untermauert. 

https://rjsc.space/