Ein Stadtrundgang durch Zürichs koloniale Vergangenheit

Sonntag, 12. September, 14.00-16.00 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Wiedikon (vor dem Haupteingang)

Stadtrundgang – ZH Kolonial

Die Schweiz habe mit Kolonialismus wenig zu tun – so die öffentliche Wahrnehmung – denn sie hatte nie Kolonien. Tatsächlich aber beteiligten sich Schweizer*innen am Kolonialismus anderer Länder. Die Auswirkungen davon zeigen sich in globalen Wohlstandsunterschieden und rassistischen Vorurteilen bis heute. Der Verein Zürich Kolonial bietet die Möglichkeit, bei einem Stadtrundgang verschiedene Orte mit kolonialem Hintergrund in Zürich zu erkunden. (www.zh-kolonial.ch)

Anmeldung: Bitte schickt eine Mail an info@zh-kolonial.ch wenn ihr am Stadtrundgang teilnehmen wollt. 

Treffpunkt: Bahnhof Wiedikon – vor dem Haupteingang

Sprache: Deutsch


Über ZH Kolonial

Der Verein Zürich Kolonial ist aus dem akademischen Umfeld der Geschichtswissenschaften in Zürich entstanden. Unser Ziel ist es, ein breites Publikum mittels eines Audioguides über die Kolonialgeschichte Zürichs zu informieren. Dabei setzen wir auf ein öffentliches und kooperatives Vorgehen, in dessen Zuge wir unsere Konzepte stetig überprüfen und weiterentwickeln. Mit dem Stadtrundgang möchten wir auf koloniale Verwicklungen und Kontinuitäten aufmerksam machen und uns so für eine gewaltfreie, gerechte und tolerante Gesellschaft einsetzen.

https://www.zh-kolonial.ch/