Allianz gegen Racial Profiling

«Allianz gegen Racial Profiling» ist ein Zusammenschluss von Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen und Kulturschaffenden sowie Menschenrechtsorganisationen und Personen, die sich gegen institutionellen Rassismus in den Schweizer Polizeikorps und den Grenzwachtkorps gemeinsam zur Wehr setzen. Die Mittel, die wir dafür wählen, sind ebenso vielfältig wie die Allianz und reichen von wissenschaftlichen Untersuchungen, Prozessbeobachtungen vor Gericht und Medienarbeit über politische und kulturelle Anlässe bis zu Kampagnen und öffentlichen Stellungnahmen. Wir sind eine Bewegung.

Homepage: http://www.stop-racial-profiling.ch/de/home/ 


Workshop: „Was tun bei einer rassistischen Polizeikontrolle?“ Workshop der Allianz gegen Racial Profiling

Rassistische Polizeikontrollen gehören in der Schweiz leider für viele Menschen zum Alltag. Immer mehr Menschen sind nicht mehr bereit, Racial Profiling widerstandslos hinzunehmen. Diskriminierende Polizeikontrollen allein aufgrund des Erscheinungsbildes einer Person sind illegal – mit welcher Taktik widersetzen sich Menschen solchen rassistischen Kontrollen und was können Drittpersonen tun? In diesem Workshop diskutiert Allianz gegen Racial Profiling mit den Teilnehmenden über Erfahrungen mit rassistischen Polizeikontrollen und über Möglichkeiten des antirassistischen Widerstandes für Schwarze, People of Color und Weisse. Gemeinsam sprechen wir darüber, was wir tun können, wenn wir selbst kontrolliert werden, oder wenn wir eine Kontrolle beobachten, und wie wir den kollektiven Widerstand aufbauen können. Die Allianz gegen Racial Profiling (www.stop-racial-profiling.ch) ist solidarisch mit Menschen, die rassistische Polizeikontrollen erleben – sie ist eine Bewegung, die Racial Profiling bekämpft.