Act to unite

Act to unite gestaltet wöchentlich in Zusammenarbeit mit dem GZ Wipkingen einen
Samstagabendtreff im Begegnungsraum des GZ Wipkingen von 19.00 bis 21.00 Uhr. Der Begegnungsraum befindet sich gleich neben dem Bundesasylzentrum (BAZ) Zürich. Der offene Treff richtet sich an die Bewohner*innen des BAZ Zürich sowie Menschen aus dem Quartier und andere Interessierte und möchte der sozialen Ausgrenzung von Personengruppen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung entgegenwirken. Die Angebote am Samstagabend gestalten sich von Mal zu Mal unterschiedlich und beinhalten beispielsweise das gemeinsame Spielen, Malen und Zeichnen, Musik hören, Tanzen und vieles mehr. Der halböffentliche Begegnungsraum bietet zudem die Möglichkeit an zu kochen und ist ein Ort, an dem man sich austauschen kann. Wichtig ist für uns, dass wir das Angebot an die Bedürfnisse der Bewohner*innen richten und sie bei der Gestaltung von Aktivitäten miteinbezogen werden. Das Ziel ist, einen Begegnungs- und Austauschort für Menschen aus verschiedenen Lebenswelten zu schaffen und die Teilhabe an der Gesellschaft für Personengruppen mit beschränkten Teilnahmemöglichkeiten zu erleichtern. Neben dem Samstagabend wollen wir weitere Aktivitäten und Veranstaltungen, wie Filmabende, Quartierbegehungen, oder Sportnachmittage organisieren und sind offen für weitere Ideen. Eine Kleiderbörse und eine Party haben bereits erfolgreich stattgefunden. Uns ist es ein Anliegen, dass wir uns in Zukunft vermehrt mit anderen Einzelpersonen, Kollektiven, Vereinen und Organisationen vernetzen, um über Themen wie Asylpolitik und Stigmatisierungen in den unterschiedlichen Lebensbereichen zu sprechen …

– Personen mit Migrations- und/oder Fluchhintergrund eine Stimme geben / öffentlicher Diskurs

– Förderung von Autonomie und Selbstbestimmung


Workshop: Betreuter Informationsstand