antira.org und der antira-Wochenschau

Infostand

antira.org berichtet über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen im Zusammenhang mit Rassismus. Wir wollen einen Beitrag zum antirassistischen Widerstand leisten und kritische Rassismusanalysen bekannter machen. Mit der antira-Wochenschau bieten wir einen widerständigen Rückblick auf eine Woche voller Rassismus. Sie erscheint auf diversen Kanälen im Internet, als Print-Version und als Podcast. An unserem Infostand gibt es Leseproben aus aktuellen und älteren Ausgaben und Blattkritiken, welche interessierte Menschen für das enough verfasst haben. Wir freuen uns auf Austausch, Kritik und Vernetzung.


Über antira.org

antira.org ist ein Zusammenhang von herrschaftskritischen Antirassist*innen in der Deutschschweiz. Wir sind autonom vernetzt, bezahlen keine Löhne und leben von solidarisch-widerständiger Arbeitszeit. Wir sind offen für Menschen, die unsere politischen Analysen, Ziele und Mittel teilen.

Aktuell wird antira.org von weiss-sozialisierten Personen betrieben. Wir wollen rassistische Privilegien nutzen, um Rassismus zu bekämpfen. Dennoch sehen wir uns von Rassismus (mit-)geprägt und versuchen unsere Sozialisierung und Position innerhalb der rassistischen Gesellschaft kritisch und intersektional zu reflektieren.

Für die Ausrichtung von antira.org finden wir es wichtig, im Austausch und Dialog mit nicht-weissen Personen und Zusammenhängen zu stehen und würden es begrüssen, wenn schwarze oder PoC-Kompliz*innen bei antira.org mitmachen. Wann immer möglich, nehmen wir auch Berichte und Analysen von BPoC–Personen, Kollektiven oder Strömungen auf.

www.antira.organtira@immerda.ch